Instandhaltungsrücklage

Kommt es bei gemeinschaftlichem Eigentum zu notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen, Instandhaltung oder modernisierender Instandsetzung, werden diese Maßnahmen aus der Instandhaltungsrücklage gezahlt. Dabei handelt es sich um eine im Kaufvertrag festgelegte angemessene Geldsumme, mit der anfallende Arbeiten am gemeinschaftlichen Eigentum künftig finanziert werden. Sie wird von sämtlichen Eigentümern anteilig aufgebracht und mit Hilfe eines Verteilungsschlüssels berechnet.